News und neuer Wirkstoff gegen Colitis ulcerosa

medikamente-colitis-ulcerosa

Bei Colitis ulcerosa handelt es sich um eine chronische Entzündung des Dickdarms, eine so genannte CED. Dabei bilden sich Geschwüre an der Darmwand aus.

Der Krankheitsverlauf ist schubartig und bei jedem Patienten, der unter einer solchen Erkrankung leidet, unterschiedlich. Häufig treten jedoch starke Bauchschmerzen und (nicht selten blutiger) Durchfall als Symptome auf. Da der Krankheitsverlauf unterschiedlich ist, gibt es kein “Allheilmittel”, sondern die Therapie zur Bekämpfung der Krankheit wird an den individuellen Patienten und dessen Krankheitsverlauf angepasst. Ursächlich für die Erkrankung kann eine Überreaktion des Immunsystems des menschlichen Körpers sein, denn dieses attackiert die Schleimhaut des Dickdarms.

Doch gibt es außer einer Operation andere Wirkstoffe zur Heilung? Ein neuer Wirkstoff wurde gerade getestet – erfolgreich?

Forscher der University of California haben einen Wirkstoff gegen Colitis ulcerosa im Zeitraum von 2012 bis 2016 getestet, der derzeit zur Behandlung rheumatoider Arthritis eingesetzt wird, es wurde erst kürzlich in Deutschland als Medikament zugelassen. Es handelt sich um das Medikament Tofacitinib.

Das Medikament Tofacitinib

Die rheumatoide Arthritis ist ebenfalls wie die Colitis ulcerosa eine entzündliche Erkrankung. Tofacitinib enthält einen Januskinase-Hemmer, der verhindert, dass die Produktion von Botenstoffen (Zytokine) in den Zellen des Immunsystems produziert werden, die Entzündungen hervorrufen. Das Ergebnis der Studien lässt Patienten aufatmen, denn die Beschwerden gingen bei den Patienten, denen man Tofacitinib verabreicht hatte, zurück. Außerdem kam es zu einer Abheilung der Darmschleimhaut.

Traten unerwünschte Nebenwirkungen auf?

Trotz der durchaus positiven Ergebnisse der Studien sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass es zu einer erhöhten Anzahl an Infektionen und Krebserkrankungen während der Studien kam. Der Grund: Das Immunsystem wird heruntergefahren. Es kam zu Herpeserkrankungen und Hautkrebs. Die nächsten Jahre werden zeigen, ob sich das Medikament dennoch als geeignete Methode zur Behandlung von Colitis ulcerosa durchsetzen kann. Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

Quelle:
gesundheitsstadt-berlin.de
msd-gesundheit.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.