Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa – Ist künftig eine Heilung möglich?

aktuelles-morbus-crohn-colitis-ulcerosa-ced

Nach der Veröffentlichung jüngster Forschungsergebnisse stellt sich nun die Frage, ob chronisch entzündliche Darmerkrankungen (abgekürzt CED), wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bald heilbar sein könnten. Jedenfalls ist man nun wieder einen Schritt näher am Ziel.

Entdeckt wurde von den Wissenschaftlern Dr. Nadine Hövelmeyer und Prof. Dr. Ari Waisman und ihrem Team von der Universitätsmedizin Mainz sowie dem Helmholtz Zentrum München ein Mechanismus, der die Entzündung im Darm verursacht.

Im Folgenden werden wir versuchen diesen Mechanismus näher zu beschreiben.

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Formen von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) und zwar Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Bislang ist noch nicht bekannt was die beiden Erkrankungen auslöst, sie gelten beide als unheilbar. Bei beiden ist die Immunabwehr stark gestört. Sie gehen mit Bauchschmerzen, -krämpfen und/oder Durchfall einher und sie treten in Schüben auf.

Kürzlich konnte der Eiweißbaustein mit dem Namen Bcl-3, der auch bei verschiedenen Krebserkrankungen eine Rolle spielt als Auslöser von Colitis ulcerosa benannt werden. Dieser Eiweißbaustein war im Darm von Colitis-Patienten erhöht vorgekommen. Bcl-3 hemmt anscheinend bestimmte regulatorische Zellen, die offenbar dafür zuständig sind überschießende Immunreaktionen zu verhindern und eine Toleranz gegenüber dem eigenen Körper aufzubauen, wodurch das körpereigene Immunsystem aus dem Gleichgewicht gerät.

Dr. Hövelmeyer erklärte, dass erstmals eine Chance auf gezielte Therapie von chronischen Darmerkrankungen bestünde. Sie sagte dazu: „Im Modellversuch hat sich gezeigt, dass bei erhöhten Mengen an Bcl-3 bestimmte Zellen in den Darm einwandern und dort starke Entzündungen auslösen. Die Ergebnisse tragen wesentlich zu unserem Verständnis von chronischen Darmentzündungen bei und sollen langfristig neue Therapien ermöglichen.”

Nun suchen die Forscher fieberhaft nach Wirkstoffen, die den Eiweißbaustein lahmlegen, um die überschießenden Immunreaktionen langfristig zu verhindern, so dass es zu keinen neuen Schüben mehr kommen kann. Die Funktion der Zellen kann so erhalten werden.

Nach Aussagen des Forscherteams ist mit der vollständigen Entwicklung eines wirksamen Medikamentes jedoch erst in einigen Jahren zu rechnen. Für viele Menschen mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa besteht nun Anlass zur Hoffnung auf ein schmerzfreieres und entspannteres Leben.

Quelle: liebenswert-magazin.de

3 Kommentare zu “Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa – Ist künftig eine Heilung möglich?

  1. Viktoria König

    Bitte…ich möchte dass mein Freund endlich gesund wird. Seine komplette Lebensqualität ist momentan einfach nur besch*****!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.