Ernährungsratgeber bei Morbus Crohn – Colitis ulcerosa

Buchvorstellung des Autors Andreas Ulmicher:

 

Andreas Ulmichers Ernährungsratgeber bei Morbus Crohn - Colitis ulcerosa

 

Vorwort:

Wenn die Sprache auf Krankheiten des Verdauungssystems kommt, steht an irgendeinem Punkt der Diskussion das Thema „Ernährung“ an. Was Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, die beiden chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen angeht, hat die Medizin eine „eindeutige“ Antwort: “Es gibt keine Ernährungsform, die die Symptome einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung lindern oder diese Krankheiten gar heilen kann. Probieren Sie aus, was Sie vertragen!“

Fakt ist jedoch: von nichts kommt nichts. Da sowohl Morbus Crohn als auch Colitis ulcerosa Krankheiten sind, die sich in den letzten ca. 40 Jahren dramatisch ausbreiten, legt dies zumindest teilweise einen Zusammenhang mit unseren modernen Ernährungsgewohnheiten nahe. Oder umgedreht kann eine vollwertige, natürliche Ernährungsweise sicherlich positive Effekte auf eine chronische Darmentzündung entfalten.

Die Frage ist nur: welche Ernährungsweise?

Andreas Ulmicher, Heilpraktiker, Autor und Fachjournalist für Medizin und Gesundheit und darüber hinaus selbst von Morbus Crohn betroffen, hat sich jahrelang mit dieser Frage auseinandergesetzt. Und ist zu folgendem (erstaunlichen) Ergebnis gekommen: „es gibt keine Ernährungsweise, die allen Betroffenen gleichermaßen hilft. Dennoch lassen sich mittels Ernährung positive Effekte auf die Gesundheit von Patienten chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen erzielen. Diese Ernährung ist jedoch individuell auf den Einzelnen abzustimmen.“

Inhalt des Buches:

Diesen Gedanken bespricht der Autor sehr ausführlich in seinem „Ernährungsratgeber bei Morbus Crohn – Colitis ulcerosa (Inhaltsangabe)“ (Books on Demand, 2012). In insgesamt elf Kapiteln interpretiert Ulmicher den Vollwertgedanken neu, wägt zwischen optimaler Nährstoffversorgung und Schonung der Darmschleimhaut ab, widmet sehr ausführlich Kapitel schlecht verdaulichen und unverträglichen Nahrungsmitteln sowie den Gefahren, die von Nahrungsmittelzusatzstoffen ausgehen. Weiterhin stellt er sein Ernährungssystem vor, mit dem anhand von individuellen Merkmalen der tatsächliche Nährstoffbedarf und die optimale Ernährungsform für den Einzelnen ermittelt werden. Darüber hinaus werden verschiedene Diätformen für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen auf Wirkungsweise und Nutzen hin überprüft.

Außerdem wird erläutert, wie man die Ernährung an unterschiedliche Schweregrade der Erkrankung anpasst, was es bei Fetten und Ölen zu beachten gibt und welche Getränke und Tees besonders empfehlenswert sind.

Das Buch endet mit einem Ausblick, der den Stellenwert gesunder und individuell angepasster Ernährung für den chronischen Darmpatienten bewertet.

Hier kann das Buch direkt bestellt werden: Andreas Ulmichers Ernährungsratgeber bei Morbus Crohn – Colitis ulcerosa